Startseite

Sozialpsychiatrische Hilfen für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Ansicht des Hauptgebäudes
Ist Ihnen bekannt, dass in Görlitz einer der bedeutendsten Psychiater des 19. Jahrhunderts, Dr. Karl Ludwig Kahlbaum, gelebt hat? Die von ihm zuerst beschriebenen Krankheitsbilder "Hebephrenie" bzw. "Katatonie" werden heute noch für bestimmte Formen der Schizophrenie in der ganzen Welt verwandt. 

Die Ansichten Dr. Kahlbaums zur Betreuung und zum Umgang mit Menschen mit psychischen Erkrankungen waren für die damalige Zeit zukunftsweisend. U. a. sprach er sich entschieden gegen körperliche Zwangsmittel in der Psychiatrie aus und führte humanitäre und selbst für die heutige Zeit noch beispielgebende Behandlungsformen in seiner Privat-Nerven-Heilanstalt ein.  Dr. Kahlbaum folgte in seinem Wirken sozialpsychiatrischen Grundsätzen. Sein Anliegen bestand darin, die Isolierung der Menschen mit psychischen Erkrankungen zu überwinden.

In genau dieser Tradition sieht sich unser Verein. Auf vielfältige Art und Weise setzen wir uns für die Akzeptanz und die Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen im alltäglichen gemeinsamen Zusammenleben, insbesondere in unserer ostsächsischen Region, ein. 

Um diese Aufgabe erfüllen zu können, betreiben wir in Görlitz ambulante und teilstationäre Angebote, Einrichtungen und Dienste 
  • für betreutes Wohnen und Arbeiten
  • für tagesstrukturierende Begleitung an den Wochentagen
  • für Rehabilitationsmaßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben (berufliche Rehabilitation)
  • für Selbsthilfegruppen von Angehörigen von Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie für psychiatrieerfahrene Menschen selbst.
Wir laden Sie hiermit recht herzlich ein, sich auf den folgenden Seiten über unsere Angebote und Einrichtungen detaillierter zu informieren!

Manfred Thon
Geschäftsführer